topgrafik
linie
btn-links
  Telefonnummer 01930100
leer
leer
leer
grafik-zu-text leer top
Immer wieder bekommt der Autor dieser Seite hoffende Anfragen auf Hilfe, wer sich hinter der Telefonnummer 01930100 verbirgt. Die Anfragen häufen sich und bekunden die Verärgerung von Menschen, die sich durch ständig wiederholtes Anrufen belästigt fühlen. Hier verrate ich Ihnen, wer anruft und warum.

leer
Zu erst einmal die gute Nachricht: Es ist keine Nummer eines Call-Centers, einer telefonischen Umfrage oder eines Halsabschneiders, der Ihnen Ihr gutes Geld mit fiesen Tricks abnehmen möchte.
leer
Die Nummer stammt von einem Service der Deutschen Telekom - einem sicherlich gut gemeinten Service des großen Telefonanbieters. Wenn Ihnen eine SMS zugeschickt wurde und Sie kein SMS-fähiges Telefon an Ihrem Telekom Festnetz-Anschluss nutzen, wird Ihnen die SMS-Nachricht durch das SMS-System der Telekom mit der Absenderrufnummer: 01930100 vorgelesen. Legen Sie hierbei zu früh auf, ruft das System Sie wieder an und versucht die SMS-Nachricht erneut vorzulesen. Und genau hier entsteht für so manchen Telefonkunden bei diesem Service das Problem. Wenn also die "01930100" anruft und Sie zum Beispiel die maschinell gesteuerte Ansage hören:
leer
Wir haben eine Kurznachricht für Sie.
Die Nachricht lautet: „Hallo, komme später.“ Der Absender hat die folgende Rufnummer: 0171 ....
Möchten Sie die Nachricht erneut anhören, drücken Sie die Taste 1: . . .
Anm. d. Red. : Die Zustellung der Sprachausgabe erfolgt Mon.-Freit. v. 07:00 - 23:00 Uhr + Sam., Son. + an Feiertagen von 08:00 - 23:00 Uhr.
leer
.. und der automatisierte Vorlesevorgang wird durch Sie (durch Ihr Auflegen) abgebrochen, dann merkt sich die „Service-Maschine“ Ihre Telefon-Nummer und versucht nach einem festgelegten Zeitablauf erneut Sie zu erreichen. Immer und immer wieder. Sie haben es also selbst in der Hand, ob Sie weiter (genervt) angerufen werden möchten oder nicht. Legen Sie einfach nicht auf und lassen Sie den Service "über sich ergehen". Dann ist Ruhe - bis zum nächsten Mal, wenn jemand Ihnen eine SMS an Ihr Telefon schickt und dieses kann eine SMS nicht verwerten.
leer

leer
Einfach -> Call-Center anrufen und dort bitten, die SMS-Vorlese-Aktionen zu deaktivieren:
Wünschen Sie keine SMS-Sprachausgaben, können Sie Ihren Anschluss über die SMS-Hotline (0800 33 04747) * kostenfrei für den Empfang von SMS-Sprachnachrichten der Deutschen Telekom sperren lassen.
leer

leer
Sicher -> Ein anderer, wirkungsvollerer Weg, den SMS-Service auszuschalten, ist hier beschrieben:
Entziehen Sie der Technik die grundsätzliche Möglichkeit diesen SMS-Service überhaupt durch führen zu können. In der hier (siehe Grafik rechts) nachzulesenden Bedienungsanleitung "SMS im Festnetz" ist zu lesen, daß gewisse Voraussetzungen zum Durchführen des SMS-Service erfüllt sein müssen. Die Telekom informiert, was Ihr Telefon können muss, um mit dem SMS-Service zu kommunizieren. Darin heiß es: „In Ihrem SMS-fähigen Telefon muss die Rufnummer des SMS-Zentrums der Deutschen Telekom eingestellt sein. Diese lautet: 0193010. Bei allen Endgeräten der Deutschen Telekom ist diese Rufnummer bereits voreingestellt. Wenn Sie Ihr Telefon nicht bei der Deutschen Telekom erworben haben, überprüfen Sie die Einstellung der Rufnummer des SMS-Zentrums und ändern Sie diese falls nötig (Wie dies funktioniert entnehmen Sie bitte der Anleitung zu Ihrem Telefon)."
Das bedeutet, wenn Sie die Nummer 0193010 aus Ihrem Telefon verbannen, funktioniert der SMS-Service überhaupt nicht mehr, weil die Voraussetzungen fehlen. Das heißt ebenfalls, wenn Sie die Nummer 0193010 entfernen, dann kann auch kein anderer den Service „aus Versehen" oder "aus technischen Gründen“ wieder aktivieren. Zum Entfernen der oben angegebenen Nummer für den SMS-Service schauen Sie bitte - auch wenn es schwer fällt - in Ihre Bedienungsanleitung Ihres Telefons bzw. Ihrer Telefonanlage.
grafik-zu-text

  Harald Fester (2014)

btn-hoch
* die Telefonnummer steht so auf der Internetseite der deutschen Telekom (2014)

leer

CSS Website Menu Css3Menu.com